Im November 2016 fuhren sechs Mitglieder des Vereins mit Sensei Ekkehard Schleis nach Japan. Die alte Kaiserstadt Kyoto stand ebenso auf dem Programm der zehntägigen Reise wie ein Aufenthalt in Tokyo. Dort gab es eine Gelegenheit, eine Trainingseinheit im JKA – Hauptquartier zu absolvieren. Höhepunkt der Reise war ein Besuch bei dem auch in Deutschland sehr gut bekannten Sensei Anki Takahashi in Furukawa. Viele der Mitreisenden erlebten das erste und zweite Erdbeben ihres Lebens!

Für die Reise wurden keine finanziellen Mittel des Vereins verwendet. Alle Reisekosten wurden von den Mitreisenden privat bezahlt.

Sensei Ekkehard Schleis vor dem JKA-Hauptquartier in Tokyo
Sensei Ekkehard Schleis vor dem JKA-Hauptquartier in Tokyo

 

Nach dem Training im JKA-Hauptquartier: Christoph Schulz, Rainer Heil, Sensei Ekkehard Schleis, Stefan Von den Driesch, Andre Stadtbäumer
Nach dem Training im JKA-Hauptquartier: Christoph Schulz, Rainer Heil, Sensei Ekkehard Schleis, Stefan Von den Driesch, Andre Stadtbäumer

Comments on this post

No comments.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.